Ihr Anliegen in
rechten Händen

Dr. Ellinger, Dr. Ellmerer und Mag. Rosenwirth

Aktuelles

Änderungen im Erbrecht

21.11.2016 12:51

Ab 1.1.2017 treten weitreichende Änderungen beim Erbrecht in Kraft. Diese beinhalten grundlegende Neuerungen bei Testamenten, insbesondere in Hinblick auf die Fälschungssicherheit, sowie im gesetzlichen Erb- und Pflichtteilsrecht.

Im gesetzlichen Erbrecht wurde auf die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre reagiert. So wertet die Reform die Position der ehelichen bzw. eingetragenen Partner auf und erstmals kommen unter bestimmten Voraussetzungen auch Lebensgefährten im Erbrecht vor. Der Kreis der Pflichtteilsberechtigten wurde verkleinert, so werden künftig Großeltern und Geschwister nicht mehr berücksichtigt.

Neu beschlossen wurde auch ein erbrechtlicher Anspruch auf ein Pflegevermächtnis. Unter gewissen Voraussetzungen steht pflegenden Angehörigen ein Geldbetrag zur Abgeltung ihrer Leistungen zu.

Unsere Rechtsanwälte beraten sie gerne.

Übertragungen von Immobilien werden ab 1.1.2016 großteils teurer!

08.10.2015 08:02

Die Steuerreform 2015/16 bringt mit Jahreswechsel umfangreiche Änderungen des Grunderwerbsteuergesetzes. Diese Änderungen betreffen insbesondere Übertragungen von Immobilien innerhalb der Familie, etwa durch Schenkungen oder Erbschaften.

Ab 1. Jänner 2016 wird für Übertragungen von Immobilien innerhalb der Familie der in den meisten Fällen wesentlich höhere Grundstückswert (Wert der Immobilie) als Bemessungsgrundlage herangezogen. Außerdem ändert sich auch der Steuersatz, der ab kommenden Jahr in drei Stufen berechnet wird (für die ersten € 250.000,-- 0,5 %, für die nächsten € 150.000,-- 2,0 %, darüber hinaus 3,5 %).

Gerne informieren wir Sie über alle Neuerungen, beraten Sie umfassend auf Basis Ihres konkreten Falles und unterstützen Sie bei der Übertragung Ihrer Immobilie.

Ausgleichszahlungen bei Flugverspätungen

19.08.2015 16:41

Der europäische Gerichtshof hat in einem Urteil klargestellt, dass nicht jedes technische Gebrechen seitens der Fluggesellschaft diese von Ausgleichszahlungen freistellt. Somit wurde die Stellung des Fluggastes gestärkt.

Sollten Sie von Flugverspätungen bzw. Annulierungen betroffen sein, setzen wir gerne Ihre Ansprüche durch.

Änderungen im Konsumentenschutz

07.07.2015 09:12

Um Konsumenten vor immer häufiger auftretenden "Überrumpelungsaktionen" zu schützen, wurden vom Gesetzgeber neue Regelungen für den Konsumentenschutz beschlossen. So wurde unter anderem das Rücktrittsrecht bei Verträgen über Telefon oder Internet neu geregelt und eine umfassende Informationspflicht des Unternehmers gegenüber dem Kunden eingeführt.